Presse

21.08.2019, Nicht immer nur Wasser

Die besten Trendgetränke für den Sommer

Bei sommerlicher Hitze sind Leitungs-, Mineralwasser, ungesüßte Kräuter- und Früchtetees die erste und bewährte Wahl. Bieten aktuelle Trendgetränke wie aromatisiertes Wasser, Switchel und Shrub eine Alternative als sinnvolle Durstlöscher?

Near-Water-Getränke, auch als „infused water“ bezeichnet, stellen eine gesunde Wasser-Alternative dar. „Das aromatisierte Wasser ist einfach zubereitet, indem Sie Leitungs- oder Mineralwasser mit verschiedenen Früchten, Gemüsesorten und Kräutern aufgießen“, erklärt Gisela Horlemann, Ernährungswissenschaftlerin beim VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB). Zitronenscheiben und Minze, aber auch Gurken- und Ingwerstücke erweisen sich als erfrischende Kombinationen. Da Wasser schnell Geschmack annimmt, kann man getrost auf Zuckerzusatz verzichten. „Damit keine Rückstände aus Pflanzenschutzmitteln ins Wasser gelangen, am besten Früchte, Gemüse und Kräuter in Bio-Qualität verwenden“, rät die VSB-Expertin.

Zwei weitere Trendgetränke, beide auf Essigbasis, sind Switchel und Shrub. Ersteres ist eine aus Nordamerika stammende Ingwer-Essig-Limonade. Das Grundrezept besteht aus Ingwer, Apfelessig, Zitronensaft, Ahornsirup und Wasser, das mit Sprudelwasser und Eiswürfeln eine leckere Abwechslung bietet. Shrub bezeichnet einen Fruchtsirup auf Essigbasis, dessen Herstellung ursprünglich eine Methode zum Haltbarmachen von Früchten war. Hier werden nur drei Zutaten benötigt: Früchte, Essig und Zucker. Shrub wird gerne mit Mineralwasser zu erfrischenden Schorlen aufgegossen oder auch für Salatmarinaden, in Chutneys und Desserts verwendet. „Allen drei Getränke-Alternativen ist gemeinsam, dass sie kaum Kalorien enthalten, leicht selbst herzustellen sind und wunderbar den Durst löschen“, so Horlemann.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserem VSB-Tipp: Trendgetränke: Infused water, Switchel und Shrub

den ganzen Artikel zeigen