Presse

31.01.2019, Landkreis Weißenburg - Gunzenhausen

Erweitertes Angebot - Energieberatung in Altmühlfranken

Die Energieberatung in Altmühlfranken stellt sich neu auf. Der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen kooperiert mit dem VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) und erweitert das Beratungsangebot in Sachen Energie.

Die unabhängige und kostenfreie Energieberatung in den Räumen des Landratsamts Altmühlfranken bleibt weiterhin bestehen, nun aber in Kooperation mit dem VSB. In 30 bis 60 Minuten informieren und beraten die Energie-Spezialisten interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher. Der VSB bietet außerdem kostenfreie telefonische sowie Online-Beratung an und hält ein Bündel weiterer Beratungsangebote in Form sogenannter Energie-Checks bereit, die direkt am Gebäude, also bei den Kunden vor Ort, durchgeführt werden. Dazu zählen der Basis-Check (kostenfrei), der Gebäude-Check, der Heiz-Check, der Solarwärme-Check und der Detail-Check. Bei den vier letztgenannten beträgt die Kostenbeteiligung des Kunden je 30 Euro.

  • Basis-Check: Beleuchtet den Strom- und Wärmeverbrauch sowie die Geräteausstattung und empfiehlt einfache Sparmöglichkeiten.
  • Gebäude-Check: Bietet neben der Strom-, Wärme- und Geräteüberprüfung einen Überblick über die Heizungsanlage und die Gebäudehülle, dabei werden Einsparpotentiale aufgezeigt.
  • Heiz-Check: Hierbei wird die optimale Einstellung und Effizienz des gesamten Heizsystems überprüft.
  • Solarwärme-Check: Beinhaltet die Überprüfung der optimalen Einstellung und die Effizienz der solarthermischen Anlage.
  • Detail-Check: Feststellung einzelner, spezifischer Energieprobleme, wie zum Beispiel bei baulichem Wärmeschutz oder der Haustechnik.

„Durch die Kooperation mit dem VerbraucherService Bayern wird das Energieberatungsangebot in Altmühlfranken erheblich erweitert. Die Eigenbeteiligung der Ratsuchenden liegt bei maximal 30 Euro, obwohl der Wert deutlich höher ist“, wirbt Landrat Gerhard Wägemann für das neue Angebot. Der Originalpreis der Energie-Checks liegt zum Teil bei über 200 Euro. Der Maximalbetrag für Kunden in Höhe von 30 Euro ist durch die Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie möglich. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind alle Beratungsangebote kostenfrei.

Auch für die Energieberater bietet das neue Konzept Vorteile: „Von Seiten des VerbraucherService Bayern erhalten wir für unsere Beratungsarbeit eine Vergütung. Im bisherigen Beratungsmodell waren wir ehrenamtlich tätig“, weiß der regionale Berater Stefan Holz aus Altmühlfranken. „Das neue Angebot ist eine win-win-Situation – es profitieren sowohl Bürger als auch Energieberater“, kommentiert Sylvia Enzner, verantwortliche Projektleiterin beim VSB.

Die Beratungstermine sowie weitere Informationen finden Sie  unter www.altmuehlfranken.de/energieberatung. Anmeldung zur Energieberatung über die kostenfreie Hotline 0800 809 802 400 oder beim regionalen Ansprechpartner Andreas Scharrer von der Zukunftsinitiative altmühlfranken telefonisch unter 09141 902-196.

Erweitertes Angebot - Energieberatung in Altmühlfranken
Foto: © VSB

den ganzen Artikel zeigen