Presse

06.09.2021, Gesunde Ernährung für die Grundschulzeit

VerbraucherService Bayern gibt Tipps für die Schulernährung

Eine abwechslungsreiche und kindgerechte Ernährung stellt einen wichtigen Baustein für die Schulzeit dar. Ein vollwertiges Frühstück, regelmäßiges Trinken und kindgerecht zubereitetes Gemüse und Obst sind die Grundlagen einer gesunden Schulernährung. Auch beim Lernen zu Hause ist eine gesundheitsförderliche Kost wichtig für erfolgreiches Lernen. Der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) gibt Tipps.

Für Schüler ist regelmäßiges Trinken besonders sinnvoll. „Kinder, die auch in der Schule genug trinken, können sich besser konzentrieren. Sie sind weniger schlapp und haben mehr Freude am Unterricht“, erklärt Gisela Horlemann, Ökotrophologin beim VSB: „Ideale Durstlöscher sind kalorienfreie Getränke wie Wasser und ungesüßte Kräuter und Früchtetees“.

In eine ausgewogen gefüllte Pausenbox gehört laut der Ernährungsexpertin Vollkornbrot belegt mit fettarmem Käse, magerer Wurst oder vegetarischem Aufstrich. Dazu sollte nach Möglichkeit saisonales Gemüse und Obst in die Box. Für einen erfolgreichen Schultag ist ein ungesüßter Jogurt oder Quark mit ungezuckertem Müsli die ideale Ergänzung. „Spezielle Kinderlebensmittel sind überflüssig und gehören nicht in eine Brotbox, auch wenn die Werbung das Gegenteil signalisiert“, so Horlemann: „Die meisten dieser Produkte sind zu fetthaltig und zu süß. Zudem enthalten sie häufig zu viele Zusatzstoffe“.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserem VSB-Tipp:
Mit gesunder Ernährung fit durch die Grundschulzeit