Baufinanzierung

04.10.2017, Verbraucher können Geld zurückfordern

BGH Urteil: Kontoführungsgebühren von Bausparkassen unzulässig

In seinem Urteil vom 9. Mai 2017, XI ZR 308/15, entschied der Bundesgerichtshof, dass die Bausparkassen keine Gebühren für Darlehenskonten verlangen dürfen. Der Darlehenskunde zahlt den Preis für das Darlehen bereits durch die Kreditzinsen. Die Bausparkassen erbringen keine Zusatzleistung für die Bausparer, indem sie die Darlehenskonten führen und verwalten. Die Überwachung des Baudarlehenkontos dient nur für Buchhaltungszwecke und liegt somit ausschließlich im eigenen Interesse der Bausparkasse.

„Die Bausparkassen dürfen ihre Verwaltungskosten nicht auf die Kunden abwälzen“, informiert Judit Maertsch, Finanzexpertin beim VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB). In der aktuellen Niedrigzinsphase werden aber die Geschäftsnebenkosten zu wichtigen Einnahmequellen für die Finanzinstitute. „Verbraucher sollten sich wehren. Fordern Sie die Kontoführungsgebühren von der Bausparkasse zurück“, rät Maertsch.

Den Musterbrief zum Download, wie Sie diese Gebühren zurückfordern können und detaillierte Informationen zu Bausparen, Baufinanzierung, sowie zu zulässigen Gebühren der Finanzinstitute erhalten Verbraucher in den Beratungsstellen des VSB.

Download VSB-Musterbrief Bauspardarlehenskontoführungsgebühren zurückfordern

Kennen Sie schon unseren VSB-Newsletter?
Aktuelle Verbraucherthemen direkt in Ihr Postfach

Jetzt anmelden

Alle Artikel

> Hier gelangen Sie zu allen Artikeln aus dem Bereich Baufinanzierung

Artikelsuche im Bereich Baufinanzierung

Beratung

Wünschen Sie Beratung zu diesem Thema?

Rufen Sie uns an oder kommen Sie in eine unserer 15 Beratungsstellen

Telefonische Beratung
Persönliche Beratung
E-Mail Kontakt

Termine / Veranstaltungen

29.-31.03.2019, Passau

Energie- und Baufinanzierungsberatung auf der Messe ausblick19

Sie planen, ein Energiesparhaus zu bauen, Ihre ...

>> mehr

> Alle Termine in Ihrer Nähe

Aktuelle VerbraucherINFO

Die aktuelle Ausgabe für März 2019 unserer VerbraucherINFO steht Ihnen zum Lesen und Downloaden zur Verfügung



Alle Ausgaben der letzten Monate im Überblick finden Sie hier

Kennen Sie schon unseren VSB-Newsletter?

Aktuelle Verbraucherthemen direkt in Ihr Postfach!

Jetzt anmelden!