Ernährung

11.11.2019, Saisonal Kochen mit Iris Graus

Kochserie "Himmlischer Genuss"

Auf der Suche nach neuen Kochideen? Hauswirtschaftsmeisterin Iris Graus hat ganz viele einfache und leckere saisonale Gerichte für Sie vorbereitet. In Kooperation mit "Bistum TV" der Diözese Würzburg, bieten wir Ihnen vierteljährlich eine neue Folge des Kochmagazins "Himmlischer Genuss".

Folge 15:
Vegetarische Martinsgänse

Hier gibt es das Rezept Vegetarische Martinsgänse zum Ausdrucken

Folge 14:
Kerbelsuppe zur Fastenzeit

Hier gibt es das Rezept Kerbelsuppe zum Ausdrucken

Folge 13:
Faschings-Schnibberli

Rezept veganer Brotaufstrich aus grünen Erbsen:

200g grüne Erbsen
1 Spritzer Zitronensaft
1 El Mandelmus
20 Basilikum Blätter
Pumpernickel/Toastbrot/Knäckebrot/Kräcker

Erbsen 5 Minuten kochen. Restliche Zutaten zusammen mit den Erbsen pürieren und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Aufstrich auf die Brote setzen und garnieren oder in kleine Gläser füllen.

Rezept Toastmuffins:

12 Scheiben Sandwich-Toast
1 kleine Zwiebel
1 EL Öl
50 g Schinkenwürfel
50 g mittelalter Gouda
3 Eier
200 ml Milch
Salz
Pfeffer
Petersilie
Fett

Aus jeder Toastscheibe die Ecken abschneiden. Brot mit einer Kuchenrolle flach rollen. Mulden eines Muffinbleches fetten und mit den Brotscheiben auslegen.
Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin 2–3 Minuten anbraten, Schinkenwürfel zugeben und ca. 2 Minuten weiter braten. Schinken-Mix in die Körbchen der Toastbrote verteilen.
Käse reiben. Eier und Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eiermilch in die Mulden füllen und mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C für 20 min. backen.

Folge 12:
Gelee vom Waldmeister

Hier gibt es das Rezept Waldmeistergelee zum Ausdrucken

Folge 11:
Zanderröllchen auf Petersiliensoße

Hier gibt es das Rezept Zanderröllchen auf Petersiliensoße zum Ausdrucken

Folge 10:
Topfenknödel auf Fruchtsoße

Hier gibt es das Rezept Topfenknödel auf Fruchtsoße zum Ausdrucken

Folge 9:
Mexikanische Dips für die Faschingsparty

Hier gibt es die Rezepte der mexikanischen Dips zum Ausdrucken

Folge 8:
Glücksschweinchen aus Quark-Öl-Teig

Rezept Glücksschweinchen:

300g Mehl
3 Tl. Backpulver
75 g Zucker
1 P. Vanillezucker
125g Quark
100 ml Milch
100 ml Öl
Milch, Sahne oder Ei zum Bestreichen
Schokotropfen

Alle Zutaten abgewogen in eine Schüssel geben und zusammenrühren. Quarkölteig kurz durchkneten damit er homogen wird. Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen und ausstechen. Je Schwein ein großer Kreis und zwei kleine Kreise.

Einen großen Kreis bestreichen, einen ersten kleinen Kreis halbieren und als Ohren aufsetzen. Im zweiten kleinen Kreis kleine Löcher für die Schnauze mit einem Holzspieß Spritztülle oder ähnliches ausstechen. Die Schnauze unten aufsetzen. Alles auf ein Backblech setzen und nochmals bestreichen.

Bei 160°C für ca. 10 Minuten backen.
Nach dem Backen die Augen auf die noch heißen Schweinchen aufsetzen.

Folge 7: Festtagsmenu
Morchelsuppe mit Kumin - Rinderfilet an Granatapfelsoße mit Spätzle - Kaffee-Pannacotta mit Schokoladensoße

Hier sind die Rezepte des Weihnachtsmenus zum Ausdrucken

Folge 6: Karotten-Lebkuchen

Rezept Karotten-Lebkuchen:

9 Eier
375 g Mehl
500-600 g geriebene Nüsse
500 g Zucker
250 g geriebene Karotten
2 Päckchen Lebkuchengewürz
Je 125 g Zitronat und Orangeat
1 Päckchen Hirschhornsalz

Das Orangeat und das Zitronat wer mag fein zerkleinern.
Im Blitzhacker Früchte und Mehl gemeinsam hacken dann kleben die Früchte nicht fest
Eier und Zucker schaumig aufschlagen bis es hellgelb und luftig ist. Hirschhornsalz mit einem Esslöffel Wasser auflösen und alle Zutaten miteinander vermischen.
Der Teig soll stichfest sein und nicht vom Löffel fallen
Einen vollen Esslöffel auf eine Oblate setzen. Der Teig verläuft fast nicht.

Etwa 15-20 Minuten bei 180°C backen.

Folge 5: Wurzelgemüse aus dem Backofen

Rezept Wurzelgemüse im Backofen:

200 g Hokkaido Kürbis
200 g Karotten
200 g Pastinaken
200 g Petersilienwurzel
200 g Rote Bete
200 g Kartoffeln
100 ml Olivenöl
6 EL Honig
2 Orangen, der Saft davon
6 Zweige Thymian
Salz
Pfeffer
Die Zutaten in der Liste können auch durch andere Wurzelgemüse ersetzt werden, z. B. Radieschen, Knollensellerie, Topinambur oder Süßkartoffeln.

Gemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Rote Bete nur halb so groß schneiden da sie eine längere Garzeit haben. Olivenöl, Honig, Salz, Pfeffer und Saft der Orange, miteinander verrühren. Gemüse mit dem Öl vermischen. Gemüse in eine Auflaufform oder tiefes Backblech geben. Thymianzweige dazu geben und alles bei 190°C für 40 min. im Backofen backen bis das Gemüse gar, aber noch bissfest ist.

Dazu passt ein Minze Dip:

Joghurt 3,5%
1 Handvoll Minze
Salz, Pfeffer

Joghurt mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pfefferminze fein schneiden oder wiegen und zum Joghurt geben und ziehen lassen.

Folge 4: Birnentarte mit Ziegenfrischkäse

Das Rezept finden Sie am Ende des Videos.

Folge 3: Couscous-Salat

Rezept Couscous-Salat:

200g Couscous, 300ml Orangensaft, Salz, 4 Tomaten, 4 Frühlingszwiebeln, 1 Salatgurke, ½ Paprikaschote, 1 Bund glatte Petersilie, ½ Bund Minze, Pfeffer

Dressing: 40 ml Zitronensaft, 40 ml Öl, 80 g Mandelstifte

Den Couscous in eine Schüssel geben. Den Orangensaft über das Couscous gießen und quellen lassen. Durch den Saft wird das Couscous auch mit kalter Flüssigkeit weich. Dann mit der Gabel auflockern, das Getreide soll locker krümelig sein. Gegebenenfalls noch etwas Wasser zugeben. In der Zwischenzeit die Tomaten und Paprikaschote waschen, beides in Würfel schneiden. Die Salatgurke entkernen und ebenfalls das Fruchtfleisch würfeln, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Von den Kräutern die Blättern abzupfen und hacken. Couscous mit dem Gemüse mischen, mit der Marinade aus Zitronensaft und Öl mischen. Salat kurz ruhen lassen und nochmals abschmecken, gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Salat anrichten und in einer Pfanne trocken, Mandelstifte hell anrösten und über den Salat geben.

Folge 2: Grillmarinaden

Folge 1: Spargel mal anders

Rezepte:

Spargel im eigenen Saft:
Für 4 Portionen: 1,5 kg weißer Spargel, 1 Prise Puderzucker, 1 Prise Salz, Butter

Spargel schälen und die Enden abbrechen. Spargelportionen salzen, zuckern und mit etwas Butter bestückt in Alufolie dicht einschlagen. Im Backofen ca. 20 Minuten bei 200 Grad backen.

Roher Spargelsalat von grünem und weißem Spargel:
200 g grüner Spargel, 200 g weißer Spargel, 50 ml Rapsöl, 25 ml milder Essig (Balsamico Bianco, Himbeeressig), 3 TL Schnittlauch in Röllchen geschnitten, Salz und Pfeffer

Die beiden Spargelsorten schälen (beim grünen Spargel nur das untere Drittel), die holzigen Enden abschneiden und schräg in dünne Scheibchen schneiden. Essig, Salz, Pfeffer, Öl und den Schnittlauch zu einem Dressing verrühren. Mit dem Spargel mischen. Dazu können Erdbeeren, grüner eingelegter Pfeffer, Kopfsalat oder Rucola gereicht werden.

den ganzen Artikel zeigen