Finanzen

12.03.2015, Sicher unterwegs

3 Tipps zum sicheren Umgang mit Kreditkarten auf Reisen

Die Kreditkarte ist auf Reisen nicht mehr wegzudenken. Einkaufen, Hotel buchen, Auto mieten, Geld abheben – weltweit 24 Millionen Akzeptanzstellen und 1,7 Millionen Geldautomaten  machen die Kreditkarte zu einer sinnvollen Alternative zu Bargeld im Urlaub. Wegen der hohen Akzeptanz floriert jedoch auch der Betrug mit Kreditkarten - so können Sie sich schützen:

1) Bleiben Sie stets aufmerksam!

Machen Sie es den Kriminellen nicht leicht! – raten die Finanzberater bei VerbraucherService Bayern (VSB). Die Kreditkarte sollte immer diebstahlsicher verwahrt werden, lassen Sie es nicht im Auto! Behalten Sie die Karte beim Bezahlen stets im Auge, damit niemand die Kartendaten kopieren kann. Hinterlegen Sie Ihre Karte deshalb auch nicht als Sicherheit! Notieren Sie niemals Ihre PIN, geben Sie diese nicht weiter und bewahren Sie sie nicht zusammen mit der Karte in der Geldbörse auf! Sie sollten die PIN immer verdeckt eingeben und lassen Sie sich nicht durch Fremde bei der PIN- Eingabe oder beim Zahlvorgang ablenken!

2) Brechen Sie die Zahlung im Zweifelsfall ab!

Die VSB Finanzberater mahnen: Wenn Ihnen beim Zahlen oder am Geldautomaten etwas merkwürdig vorkommt, brechen Sie den Vorgang sofort ab, lassen Sie Ihre Karte sperren, informieren Sie die kontoführende Bank und die Polizei. Für die Kartensperrung brauchen Sie außer der Hotlinenummer 116 116 bzw. 00 49 116 116 aus dem Ausland Ihre Kreditkartennummer und den Namen der Bank.

Ein einfacher Trick zur Sperrung der Karte, wenn die Telefonnummer der Hotline nicht griffbereit ist: geben Sie Ihre PIN dreimal falsch ein! Melden Sie sofort den Verlust oder Diebstahl der Karte unter der Hotlinenummer, sonst haften Sie für die mit der Karte getätigten Umsätze!

3) Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Abrechnungen!

Die Kreditkartenabrechnung soll regelmäßig geprüft werden, nicht nachvollziehbare Umsätze reklamieren Sie sofort bei der Bank.

Obwohl die Bargeldversorgung mit Ihrer Kreditkarte bei Auslandsreisen abgesichert ist und Sie beim Einsatz innerhalb des Euroraums kein Auslandseinsatzentgelt zahlen, empfiehlt Ihnen der VerbraucherService Bayern mindestens 2 verschiedene Zahlungsmittel im Urlaub dabei zu haben.

Mit Ihrer EC-Karte können Sie z.B. oft günstiger oder kostenlos Bargeld an Partnerbank-Automaten abheben und beim Bezahlen außerhalb der Eurozone fallen keine umsatzabhängigen Gebühren an, etc. Informieren Sie sich vor der Reise bei Ihrer Bank über die Kartengebühren und Partnerbanknetz!

Antworten auf Ihre weiteren Fragen zur Sicherheit und Kosten Ihrer Kreditkarte erhalten Sie in unseren Beratungsstellen.

 

Weitere Informationen zu Ihren Rechten beim Reisen finden Sie auch in unerer Broschüre: Das Reise 1x1

 

Nützliche Links:

            -  Kreditkartengebühren im Auslandseinsatz aktuell

            -  Die Sieger des Finanztip-Kreditkartenvergleich

            -  Informationen zu Falschgeld

            -  Kreditartenlexikon

 

 Apps zum Download:

- Währungsrechner, Wechselkurse für MAC + PC

- Währungsrechner, Wechselkurse für Android + IOS

den ganzen Artikel zeigen