Hauswirtschaft

18.09.2015, Haushalts-Tipp September

Einmachen – Kränze binden – Fenster putzen

Die Sommerferien sind zu Ende. Der Herbst steht vor der Tür. Zeit für Einmachen, Kränze binden und Fenster putzen – wir haben Themen und Tipps für Sie zusammengestellt.

Selbst gemacht schmeckt am besten

Die Einmachsaison hat nun ihren Höhepunkt erreicht. Um Ernteüberschüsse für die Winterzeit haltbar zu machen gibt es viele Methoden: Einkochen (Sterilisieren), Einfrieren, Trocknen, Einsalzen, Sirup oder Likör herstellen.

Denken Sie dabei schon jetzt an Geschenke wie Tee, Likör, Konfitüre, eingelegtes Gemüse usw. Im Winter sind Sie froh, nur in den Vorrat greifen zu müssen, schön zu dekorieren und Freude und einen Gruß vom Sommer zu schenken. Denn: Geschenke die selbst gemacht sind und die man verzehren kann sind immer die besten.

Kränze binden

Für Gartenliebhaber eignet sich immer ein „Kränzchen“ als Geschenk. Zum Beispiel mit Kräutern oder Beeren oder Blumen, auch Getreide kann eingearbeitet werden. Als Basis eignet sich Draht oder ganz einfach ein Stück Seil auf das mit Hilfe von Blumendraht die Pracht gebunden wird. Das Ende verknoten und evtl. mit einer Schleife verschönern.

Was nicht getrocknet wird, wie z.B. Blumen und Kräuter, halten sich lange frisch, wenn sie öfter mit Wasser besprüht werden. Sind Beeren oder Ähren dabei, kann man den Kranz mit Haarspray länger schön halten.

Fenster schnell und effektiv reinigen

Nach den heißen Tagen sind vielleicht die Fenster vielleicht mal wieder fällig, hier reicht ein feines Mikrofasertuch um eine „Unterhaltsreinigung“ durchzuführen. So werden die Fenster auch ohne Reinigungsmittel streifenfrei sauber.

  • Zum Reinigen das Tuch nass machen und so gut wie möglich auswringen und evtl. noch ausschleudern, dadurch hinterlässt es keine Wasserspuren und das Glas trocknet sehr schnell ab.
  • Mikrofasertücher immer falten und nicht zusammendrücken. Mit dieser Falttechnik haben Sie 8 bis 18 Reinigungsflächen je nach Tuchgröße.
  • Bei Mikrofasertüchern ist zu beachten, dass sie möglichst oft gewaschen werden, bei 40 oder 60°.

Der VerbraucherService Bayern bietet Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Hauswirtschaft an. Informieren Sie sich jetzt über unser Angebot!

den ganzen Artikel zeigen