Umwelt

31.07.2017, Bayerns Natur erleben und schützen

Ab ins Grüne

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Um abwechslungsreiche Natur zu entdecken und vom Alltag abzuschalten, braucht es keine weiten Wege.

Ob Berge, Seen oder Wälder, Bayern bietet eine Fülle an attraktiven Ausflugszielen. Eine gute Planung vorab lohnt sich, damit der Ausflug zum gelungenen Erlebnis wird.

Umweltschonend ans Ziel
Bevorzugen Sie bei Ihrem Ausflug umweltfreundliche Verkehrsmittel. Die Anfahrt mit Bus und Bahn ermöglicht beispielsweise Wanderrouten, bei denen Ausgangspunkt und Zielort unterschiedlich sein können. Dies kann sich auch finanziell lohnen: Die Deutsche Bahn und Verkehrsverbünde bieten für Gruppen oft günstige Tarife an.

Auch das Fahrrad lässt sich in speziellen Bussen und Zügen mitnehmen. In einigen bayerischen Zügen ist dies sogar kostenlos möglich. Informieren Sie sich vorab. Hilfreiche Tipps zur Mitnahme von Rädern finden Sie bei der Deutschen Bahn. Anstatt das eigene Rad mitzunehmen, können Sie auch vielerorts Fahrräder ausleihen.

Umweltfreundlich reisen und Natur genießen, dieses Ziel verfolgt eine Kooperation zwischen der Deutschen Bahn und Umweltverbänden. Wie Sie zum Beispiel die Nationalparks Bayerischer Wald und Berchtesgaden oder das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen so bequem und nachhaltig wie möglich erreichen, erfahren Sie unter Fahrtziel Natur.

Gut versorgt ins Grüne
Unterwegs werden in Deutschland jährlich etwa 520.000 Tonnen Abfall weggeworfen. In Erholungsgebieten fallen oft große Mengen an Müll an. So können Sie Abfall vermeiden:

  • Nutzen Sie für Ihren Proviant robuste und auslaufsichere Mehrwegbehälter. Diese sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich, passend für belegte Brote, geschnittenes Gemüse oder druckempfindliches Obst, gekochte Eier, Salate und vieles mehr.
  • Auch für Getränke sind Mehrwegflaschen bzw. wieder befüllbare Trinkflaschen die erste Wahl.
  • Nehmen Sie nicht zu viel mit. Nach einem Tag im Rucksack sind Essensreste meist nicht mehr appetitlich und landen daher schnell im Müll.
  • Nehmen Sie mitgebrachten Verpackungsmüll auch wieder mit nach Hause.
  • Auch wer sich unterwegs mit einem Imbiss versorgt, sollte darauf achten, dass wenig Abfall entsteht.


Naturwunder vor der Haustür entdecken
Werden Sie "Bayern-Entdecker": 50 Ausflugsziele sind in der Initiative Naturatlas Bayern Arche vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz aufgelistet. An diesen Standorten können Sie Natur entdecken und zugleich einen Lebensbaumstempel sammeln. Hier finden Sie alle Stempelstationen und weitere Informationen.

Spannendes im Untergrund - in Bayerns schönsten Geotopen können Sie mehr über die Erdgeschichte Bayerns erfahren. Die 100 Standorte zeichnen sich durch ihre Schönheit, Seltenheit oder ihre wissenschaftliche Bedeutung aus. Vor Ort finden Sie Informationstafeln. Zudem ist für jedes Geotop ein Faltblatt erhältlich. Ob Weltenburger Enge, Partnachklamm, Glimmerschiefer am Osser, hier erfahren Sie mehr.

BayernTourNatur: Natur erleben und verstehen
Wer nicht nur Auszeit vom Alltag sucht sondern zugleich Wissenswertes über die Umwelt vor der Haustür erfahren möchte, findet bei BayernTourNatur ein großes Angebot an betreuten Veranstaltungen. Bis Ende Oktober werden bayernweit Exkursionen, Wanderungen, Rad- und Bootstouren zu verschiedenen Themen angeboten. Abenteuertag, Waldsafari, Kanutour - insbesondere in den Sommerferien sind viele Angebote speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnitten.

den ganzen Artikel zeigen