Umwelt

17.11.2018, Materialien zu Obsoleszenz

Geplanter Verschleiß? (Wie) können sich Verbraucher schützen?

Kaputt, veraltet, unmodern – Produkte, die bereits nach kurzer Nutzung entsorgt werden, stehen im Mittelpunkt der Umweltausstellung des VerbraucherService Bayern im KDFB (VSB).

Ob Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik oder Kleidung, die Lebensdauer von Produkten wird immer kürzer. Oft wird vermutet, dass es sich um geplanten Verschleiß, so genannte Obsoleszenz, handelt. Ein vorzeitiges Aus von Produkten belastet Umwelt und Haushaltskasse. Wir informieren, welchen Beitrag Verbraucherinnen und Verbraucher leisten können.

Materialien und Vorträge können ab sofort in allen Umweltberatungsstellen des VerbraucherService Bayern im KDFB (VSB) ausgeliehen oder gebucht werden.

Unser Angebot: Ausstellung, Faltblatt, Vortrag

Die Materialien erklären die wichtigsten Zusammenhänge. Zwei Banner informieren zu geplantem Verschleiß. Sie werden ergänzt durch Tafeln mit Ausstellungsobjekten und ein Faltblatt.

Die Ausstellung kann gegen eine Kaution von 50 € und Übernahme der Speditionskosten ausgeliehen werden. Faltblätter können kostenlos in den Beratungsstellen abgeholt oder hier heruntergeladen werden:

  • Geplanter Verschleiß (Banner)
  • So schnell geht’s: Kaputt? Veraltet? Unmodern? (Faltblatt)

Der Vortrag "Verschleiß eingeplant? - Obsoleszenz bei Alltagsprodukten" informiert über die so genannte Obsoleszenz und was dagegen unternommen werden kann. Dass Hersteller Produkte gezielt so gestalten, damit sie schnell kaputt gehen, ist schwer nachweisbar. Doch teure Reparaturen, fehlende Ersatzteile oder ständige Neuheiten führen dazu, dass Produkte immer schneller ausgetauscht werden. Verbraucher können selbst einiges tun, um sich vor Murks zu schützen und vorzeitiges Wegwerfen zu vermeiden.

Der Vortrag wird zu folgenden Konditionen angeboten:

  • 120 Euro plus Fahrtkosten
  • Schulen, Kindergärten, Kitas: 80 € plus Fahrtkosten
  • Zweigvereine erhalten den KDFB-Tarif

Lehrerfortbildung ist auf Anfrage möglich.

den ganzen Artikel zeigen