Verbraucherrecht

20.10.2022

Bezahlbare Arbeitskraftabsicherung für alle

Die Wahrscheinlichkeit, im Laufe des Erwerbslebens aufgrund von Krankheit, Unfall oder Invalidität berufsunfähig oder sogar erwerbsunfähig zu werden, liegt derzeit bei durchschnittlich rund 40 Prozent. Sobald ein solcher Fall eintritt, geht es nicht nur um das kostbare Gut Gesundheit, sondern auch um die finanzielle Absicherung des Lebensstandards.

Bezahlbare Arbeitskraftabsicherung für alle
© Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Denn selbst mit einer vollen Erwerbsminderungsrente ist die Einkommenslücke sehr groß und ein wirtschaftlich vernünftiges Leben in vielen Fällen kaum möglich. Um diese finanzielle Lücke zu schließen, bietet die private Versicherungswirtschaft den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung an. Die Hürden für eine solche private Absicherung sind allerdings sehr hoch, und eine Versicherung ist gerade für besonders gefährdete Risikogruppen nahezu unbezahlbar. Hinzu kommt eine immer peniblere Gesundheitsprüfung bei Abschluss einer Police. Das führt oftmals zu einem nicht unerheblichen Risikozuschlag. Daher fordert der VSB eine vereinfachte Gesundheitsprüfung sowie die Einführung eines Grundtarifs mit einer monatlichen Rentenhöhe von 1200 Euro bis zum regulären Renteneintrittsalter durch die private Versicherungswirtschaft – zu einem bezahlbaren Beitrag für alle.

Den ausführlichen Antrag an die Politik können Sie hier nachlesen: Bezahlbare Arbeitskraftabsicherung für alle Verbraucher*innen

Eine Übersicht über alle Anträge des VSB finden Sie auf unserer Seite Anträge an die Politik