Ernährung

19.12.2012

Detektive der Nachhaltigkeit - der Hit bei Kindern

Fast 500 Kinder konnten beim VerbraucherService Bayern im Jahr 2012 das Zertifikat "Detektive der Nachhaltigkeit" erwerben. Sie können nun Bio, regional und fair produzierte Lebensmittel erkennen und ihre Vorzüge erklären.

Dieses Zertifikat wurde im Rahmen eines Projektes entwickelt, das sich an Grundschulkinder der ersten bis vierten Klasse richtet.
Die Kinder lernen dabei altersgerecht und spielerisch, die wichtigsten Aspekte einer nachhaltigen Ernährung kennen. "Es war eine große Herausforderung, bei diesem komplexen Thema alltagstaugliche und nachvollziehbare Grundlagen für Grundschulkinder zu entwickeln", so der Projektleiter Jürgen Kretschmer, „schließlich sind kaum vergleichbare Angebote für diese Altersgruppe vorhanden“. Dass dies geglückt ist, zeigen die positiven Rückmeldungen, die Eltern, animiert durch die begeisterten Erzählungen ihrer Kinder, gegeben haben.

Das Projekt des VerbraucherService Bayern im KDFB "Nachhaltiger Lebensmitteleinkauf mit Kindern" hat zum Ziel, dass Kinder bio, regional und fair produzierte Lebensmittel erkennen und ihre Vorzüge erklären können. "Extra dafür wurden Materialien entwickelt und Requisiten zusammengetragen", so die Pädagogin Lena Rudolph, „denn durch den Perspektivenwechsel in einem Rollenspiel - beispielsweise als Landwirt - werden Einstellungen verändert, die Motivation verbessert und eine Wissenserweiterung bewirkt“. Nachhaltige Lebensmittel entdecken die Kinder anhand von Siegeln wie dem "Bio-Siegel", "Fair Trade" oder "Geprüfte Qualität Bayern". Außerdem sollten sie im nächstgelegenen Supermarkt als "Detektive der Nachhaltigkeit", Lebensmittel mit diesen Logos suchen und einkaufen. Die gefundenen "Schätze", wie Frischkäse, Äpfel, Gemüse, Honig und Fruchtaufstrich wurden anschließend gemeinsam verzehrt.


Hintergrundinformationen:

Das Projekt war Bestandteil der Kampagne der "Umweltbildung.Bayern" 2012 "Gscheit essen - mit Genuss und Verantwortung". Es wurde finanziert vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Projektleiter: Dipl.oec.troph Jürgen Kretschmer

Mitarbeiterin: Lena Rudolph, Pädagogin

Es wurden vorwiegend Grundschulen im Raum München besucht, einige Projektklassen gab es auch in Unterfranken.
den ganzen Artikel zeigen