Hauswirtschaft

12.06.2018, Haushaltstipp

Tipps rund um die Spülmaschine

Spülmaschinen sind aus der modernen Küche nicht mehr wegzudenken. Doch welches ist das passende Programm, wie räume ich die Spülmaschine richtig ein, welches Reinigungsmittel ist geeignet, wie pflegt man das Gerät und was ist bei trüben Gläsern zu tun? Lesen Sie hier die Tipps unserer Hauswirtschafts-Expertinnen.


Foto: © Alexander Borisenko - Fotolia.com

Wählen Sie das passende Programm

Normalprogramm: Geeignet für normale Verschmutzungen, Temperatur ca. 65 °C. Aus hygienischen Gründen zu befürworten, da diese Temperatur die meisten uns krank machenden Keime vernichtet.

Eco-Programm: Für geringe bis normale Verschmutzung geeignet. Meist lange Spüldauer, dennoch stromsparend, da durch die lange Einwirkzeit auf hohe Temperaturen verzichtet werden kann. Der Spülgang dauert bis zu drei Stunden, das Spülwasser erhitzt sich auf ca. 55 °C und der Wasserverbrauch ist niedriger als im Normalprogramm.

Automatik-Programm: Für geringe bis starke Verschmutzung geeignet. Durch Beladungserkennung und Spülwasserkontrolle zieht die Maschine Rückschlüsse auf den Verschmutzungsgrad und regelt den sich daraus ergebenden Bedarf von Wasserzufuhr und Temperatur. So wird Energie und Wasser gespart.

Kurz-Programm: Für geringe Verschmutzung geeignet, hoher Energieverbrauch, da die Maschine mit schnell aufgeheiztem, hohem Wasseranteil arbeitet. Durch stark verkürzten Trockenvorgang kommt das Geschirr oft sehr nass aus der Maschine.

Schon- und Glasprogramme: Für empfindliches Spülgut geeignet, Wassertemperatur bei ca. 45 °C.

Räumen Sie die Spülmaschine richtig ein

Vorreinigung: Entfernen Sie die groben Verschmutzungen.

Abstand: Achten Sie beim Einräumen auf genügend Abstand zwischen den Spülgegenständen, damit alles sauber wird und nichts gegeneinander schlägt.

Schwere Teile wie Töpfe in den unteren Korb einräumen.

Besteck: Bei Besteckkörben gilt, das Besteck mit dem Griff nach unten damit der Schmutz gut gelöst werden kann.

Gegen Flugrost: Nehmen Sie das Besteck nach Beendigung des Spülvorganges sofort aus der Maschine, da sich im feuchten Klima der Maschine sonst Flugrost bilden kann. Am besten ist es, wenn Sie das Besteck anschießend polieren.

Achtung: Nicht in die Spülmaschine gehören: Holzteile (Schneidebretter, Kochlöffel etc.) Aluminiumtöpfe, Silberbesteck und Besteck mit Zierpatina. Auch Schneide- und Putzmesser werden besser von Hand gereinigt.

Wählen Sie das geeignete Reinigungsmittel

Pro Pulver: Gerade die neueren Maschinen sind sehr sparsam im Wasserverbrauch. Mehr-Phasen-Geschirrspültabs beinhalten immer alle Reinigungskomponenten, egal ob das Geschirr stark verschmutz ist oder nicht. Deshalb sollten Sie besser Geschirrspülpulver verwenden, das Sie je nach Verschmutzungsgrad dosieren können. Das schont die Umwelt und den Geldbeutel.

Klarspüler und Salz: Umgehend nachfüllen, sobald die entsprechende Anzeige aufleuchtet.

Achtung: Niemals normale Handspülmittel im Geschirrspüler verwenden, da diese keine Schaumregulatoren haben und überquellender Schaum die Elektronik der Maschine beschädigt.

Pflegetipps für Ihre Spülmaschine

Lassen Sie einmal pro Woche das 65 °C Hauptprogramm laufen, falls Sie dieses sonst nicht benutzen, damit die Ablagerungen und Keime, die zur Geruchsbildung führen, entfernt werden.
Gummilippe nicht vergessen: Reinigen Sie einmal pro Woche die Gummilippe an der Türe, denn hier bleiben gerne Speisereste hängen.
Siebe der Spülmaschine einmal monatlich herausnehmen und gründlich reinigen, hier findet man neben Fettablagerungen auch gelegentlich noch Speisereste.

Was tun gegen trübe Gläser?

Zu hohe Spültemperaturen und ein niedriger Wasserhärtegrad setzen den Gläsern zu und brechen mit der Zeit ihre Oberflächenstruktur auf. Dadurch entstehen Trübungen und feine Risse (Glaskorrosion).
Nutzen Sie, falls vorhanden, Ihr Schon-/Glasprogramm oder achten Sie auf niedrige Temperatur (ca. 40-45 °C).
Kontrollieren Sie, ob die Wasserenthärtung richtig eingestellt ist, damit keine Kalkbeläge entstehen. Den Wasserhärtegrad können Sie beim örtlichen Wasserversorger erfragen.
Den Spülmaschinensalzbehälter immer gut verschließen.

Kennen Sie schon unseren VSB-Newsletter?
Aktuelle Verbraucherthemen direkt in Ihr Postfach

Jetzt anmelden

Alle Artikel

> Hier gelangen Sie zu allen Artikeln aus dem Bereich Hauswirtschaft

Artikelsuche im Bereich Hauswirtschaft

Beratung

Wünschen Sie Beratung zu diesem Thema?

Rufen Sie uns an oder kommen Sie in eine unserer 15 Beratungsstellen

Telefonische Beratung
Persönliche Beratung
E-Mail Kontakt

Termine / Veranstaltungen

08.-22.10.2018, Augsburg

Die kreative Nähwerkstatt am Vormittag 08. - 22.10.18

Für Nähbegeisterte oder die es werden wollen, bietet ...

>> mehr

> Alle Termine in Ihrer Nähe

Nutzen Sie unser Bildungsangebot!

Der VerbraucherService Bayern bietet Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Hauswirtschaft an. Informieren Sie sich jetzt über unser Angebot!

> mehr erfahren

Aktuelle VerbraucherINFO

Die aktuelle Ausgabe für August/September 2018 unserer VerbraucherINFO steht Ihnen zum Lesen und Downloaden zur Verfügung.

Alle Ausgaben der letzten Monate im Überblick finden Sie hier

 

Kennen Sie schon unseren VSB-Newsletter?

Aktuelle Verbraucherthemen direkt in Ihr Postfach!

Jetzt anmelden!