Verbraucherrecht

31.08.2018, Kabelfernsehen

Abschaltung von analogem Kabelempfang

Schrittweise werden Nutzer von Kabelfernsehen angeschrieben und über die Abschaltung des analogen Fernsehsignals informiert. Nach der Umstellung ist für alle Verbraucherinnen und Verbraucher nur noch der digitale Fernsehempfang über das Kabelnetz möglich.

Einer der größten Anbieter für Kabelfernsehen, Vodafone Kabel Deutschland, gibt selbst an, die Umstellung auf digitalen Fernsehempfang über das Kabelnetz bis Februar 2019 abgeschlossen zu haben.


© jayzynism - Fotolia.com

Vor diesem aktuellen Hintergrund fragen sich viele Verbraucherinnen und Verbraucher, ob bestehende Geräte weiter genutzt werden können oder ob die Anschaffung von neuen Geräten notwendig ist, was man selbst vorbereiten muss oder ob man sich nach Alternativen umsehen sollte.

Technischer Hintergrund

In ganz Deutschland wird schrittweise die Umstellung auf DVB-C durchgeführt. DVB-C heißt Digital Video Broadcast – Cable. Derzeit sind vor allem Nutzer von älteren Fernsehgeräten betroffen, da diese oftmals keine Möglichkeit zum digitalen Fernsehempfang bieten und dementsprechend in der Vergangenheit noch keine Umstellung erfolgt ist. Genaue Zahlen zur Anzahl der betroffenen Verbraucherinnen und Verbraucher sind unserem Verband derzeit nicht bekannt.

Was muss ich tun?

Sie werden in der Regel vor der Umstellung von Ihrem Anbieter angeschrieben und über den genauen zeitlichen Ablauf informiert. Meist erhalten Sie mit dem Informationsschreiben eine Kurzanleitung, welche Maßnahmen von Ihnen zu treffen sind. Die Umstellung an sich ist für Sie kostenfrei. Bei den meisten neueren Geräten ist ein entsprechendes DVB-C Empfangsmodul im Fernseher integriert. Am besten prüfen Sie vor der Umstellung, ob Ihre Empfangsgeräte für DVB-C geeignet sind.

Sollten Sie kein passendes Empfangsgerät besitzen (Fernseher mit DVB-C Tuner oder Kabelreceiver), kann der bestehende Fernseher mittels eines Zusatzgeräts entsprechend vorbereitet werden. DVB-C-Kabelreceiver sind günstig im Elektrofachhandel zu erwerben.

Ein Neuabschluss des bestehenden Vertrags ist nicht notwendig, da Ihr bestehender Vertrag genauso weiterläuft wie bisher. Lassen Sie sich nicht zum Abschluss eines neuen Vertrags drängen. Prüfen Sie genau, ob Sie die angebotenen Vertragsbestandteile wirklich benötigen.

Ein Sendersuchlauf wird nach der Umstellung erforderlich sein, da die Sendeplätze neu sortiert werden. Dies gilt auch für digitale Bestandskunden.

Sie können nach der Umstellung mehr Sender empfangen.

Die oben genannten Hinweise gelten auch für Radiosender und die dafür benötigten Empfangsgeräte.

Alternativen zum Kabel-TV

Eine andere Möglichkeit besteht darin, den bestehenden Vertrag fristgemäß zu kündigen und sich für den Fernsehempfang nach einer Alternative umzusehen.

  • DVB-T2: Es wird eine Antenne (Zimmer- oder Dachantenne) benötigt. Im Fernsehgerät muss ein Empfangsteil verbaut oder ein entsprechender Receiver vorhanden sein. Die öffentlich-rechtlichen Sender empfangen Sie durch Zahlungen des Rundfunkbeitrags kostenlos in HD-Qualität. Mittels eines kostenpflichtigen Vertrags können  die privaten Fernsehsender, z. B. der ProSiebenSat.1-Gruppe oder der RTL-Gruppe, empfangen werden.
  • Satellitenempfang: Über Satellit ist die größte Anzahl an Fernsehsendern verfügbar. Es wird eine Sat-Schüssel und ein Receiver oder ein in den Fernseher integrierter DVB-S-Tuner benötigt. Bis mindestens 2022 erfolgt die Übertragung von Sendern der ProSiebenSat.1- sowie RTL-Gruppe in SD-Qualität kostenlos, danach könnten Gebühren eingeführt werden.
  • IPTV: Ein Gerät für den Senderempfang wird meistens vom Internetanbieter mitgeliefert, wenn er diese Möglichkeit des Senderempfangs im Angebot hat. Ohne funktionierenden Internetanschluss ist kein Fernsehempfang mehr möglich. Anbieterwechsel können schwieriger sein, weil Fernsehempfang und Internetvertrag aneinander gekoppelt sind.
  • Streamingdienste: Eine gute und stabile Internetverbindung ist Voraussetzung für die Nutzung von Streamingdiensten. Ein internetfähiges Endgerät oder eine Verbindung zwischen PC und Fernseher wird benötigt (Fernseher, Tablet etc.).

Weitere Infos zu Umstellung

www.digitaleskabel.de     Abschalttermine von verschiedenen Anbietern, Informationen

 

Kennen Sie schon unseren VSB-Newsletter?
Aktuelle Verbraucherthemen direkt in Ihr Postfach

Jetzt anmelden

Alle Artikel

> Hier gelangen Sie zu allen Artikeln aus dem Bereich Verbraucherrecht

Artikelsuche im Bereich Verbraucherrecht

Beratung

Wünschen Sie Beratung zu diesem Thema?

Rufen Sie uns an oder kommen Sie in eine unserer 15 Beratungsstellen

Telefonische Beratung
Persönliche Beratung
E-Mail Kontakt

Termine / Veranstaltungen

20.11.2018, Würzburg

Morgens ist der Kopf noch frei! Stellen Sie Fragen an unsere Fachberaterinnen bei einem regionalen Frühstück.

Neu! Verbraucherfrühstück Morgens ist der Kopf noch frei! Stellen ...

>> mehr

> Alle Termine in Ihrer Nähe

Ausstellungen des VSB zum Ausleihen und Vorträge

Bereichern Sie Ihre Jubiläen, Vereins-, Pfarr-, oder Dorffeste mit einer aktuellen Ausstellung des VSB.

Hier geht es zu allen Ausstellungen

Aktuelle VerbraucherINFO

Die aktuelle Ausgabe für August/September 2018 unserer VerbraucherINFO steht Ihnen zum Lesen und Downloaden zur Verfügung.

Alle Ausgaben der letzten Monate im Überblick finden Sie hier

Kennen Sie schon unseren VSB-Newsletter?

Aktuelle Verbraucherthemen direkt in Ihr Postfach!

Jetzt anmelden!