VSB News

21.03.2022

VerbraucherService Bayern bietet ab sofort Ukraine-Helfer*innen kostenlose Beratung an

Die Zahl der ukrainischen Flüchtlinge in Deutschland steigt. Die Helferinnen und Helfer sehen sich nicht nur mit der Organisation von Unterkünften und dem Notwendigsten konfrontiert, sondern auch mit Fragen wie: Welche Versicherungen müssen für die Ukrainer*innen abgeschlossen werden? Worauf ist beim Abschluss eines Mobilfunkvertrags zu achten? Mietvertrag und Nebenkosten – worauf ist beim Einzug in die eigene Wohnung zu achten? Fragen, die nicht jeder ad hoc beantworten kann. Deshalb bietet der VSB ab sofort kostenlose, persönliche Beratung für alle Helfer*innen an.

VerbraucherService Bayern bietet ab sofort Ukraine-Helfer*innen kostenlose Beratung an
Foto: © Davizro Photography - stock.adobe.com

„Die Hilfsbereitschaft der Bürger*innen in Bayern ist immens,“ so die Landesvorsitzende Juliana Daum, „und wie immer steht der VSB an der Seite der bayerischen Verbraucher*innen. Mit der Unterstützung der Helfer*innen und Multiplikator*innen tragen wir dazu bei, dass die ukrainischen Flüchtlinge so schnell wie möglich Zugang zu den wichtigsten Bereichen des Alltags erhalten.“

Termine für kostenlose Beratungen im Zusammenhang mit ukrainischen Flüchtlingen können an allen Standorten des Verbraucherschutzverbands vereinbart werden. Beraten wird je nach Wunsch in Präsenz, telefonisch oder per Video.